• 1-800-123-789
  • info@webriti.com

Audi RS 5 Coupè mieten München

Der RS5 macht optisch ganz schön was her. Die massiven Lufteinlässe, der „Quattro“-Schriftzug am Unterkiefer, CFK-Optik, im Bodybuilder-Stil aufgepumpte Radbacken und die Abgasanlage im Ofenrohrformat – der Audi macht deutliche Ansagen was die optische Gestaltung anbetrifft. Natürlich auch ordentlich Dampf unter der Haube muss ein echter RS haben und die hat der V6-Biturbo-Bolide aufjedenfall.  600 Nm – ganze 170 mehr als der Vorgänger-Saug-V8.

Eigenlich müsste ein neuer RS deutlich an dem alten Modell leistungstechnisch Vorbeisausen, das wird hier mit dem S5 als Vorgängermodell jedoch schwierig. Der „alte“ S5 mit seinen 4,7 Sekunden auf Hundert hat die Leiste sehr hoch gelegt und der RS5 tut sich schwerer als erwartet seinem Vorgänger hinterher zu kommen. Natürlich auch weil man heutzutage die Gleichteilqoute verständlicherweise so hoch wie möglich halten möchte. Was den Motor anbetrifft finden wir deshalb das exakt gleiche Modell im neuen RS allerdings mit einem um 2,9 Liter geschrumpften Gesamtvolumen. Den Leistungssprung macht der Neue allerdings durch zwei Lader die die Leistung insgesamt um 96 PS und 100 Nm erhöhen. Unter R8 mieten München können Sie vergleichbare Spitzenmodelle direkt in München mieten. Durch diesen Leistungssprung schafft der RS5 im Sprint in 3,8 Sekunden die 100 km/h. Zu den weiteren Kernunterschieden zwischen S und RS gehören eine Sportabgasanlage, spezifische Lenkungsabstimmung, Tieferlegung, etwas breitere Spur und der wankstabilisierenden Wirkung des Fahrwerks. Im Innern wollen leicht tiefere Sitze mit Massagefunktion, HD-Displays, Tasten mit Geräusch-Feedback und Wabensteppung überzeugen. Außerdem ist das Lenkrad natürlich mit Alcantara Leder umhüllt und die virtuelle Instrumenteneinheit steht – Audi typisch – für Qualität. Trotz optionalen Keramikscheiben ist die Leistung des RS5 im Slalon überschaubar. Insgesamt weiß der selbsternannte „High-Performance-Gran-Turismo“ nicht ganz wer er ist. Hin und hergerissen zwischen manchmel etwas zu wild oder zu reguliert (wie leider auch Audi typisch) versäumt Audi hier mit dem Neuen ein klares Statement zu setzen.

Insgesamt ist der RS5 ein faszinierendes Auto dass weicher als sein Vorgänger daherkommt, mit einem spürbaren Powerschub und Gewinn an Dynamik und Agilität. Allerdings fehlt Ihm etwas an kompromisslosigkeit um ganz oben mitspielen zu können.