• 1-800-123-789
  • info@webriti.com

BMW i8 Roadster mieten München

Lange hat man nun warten müssen auf die Roadstar Version den beliebten i8 der Münchner. Vorgestellt wurde das „Wahl-Cabriolet“ nun auf der Los Angeles Auto Show 2017 und bringt zumindest auf den ersten Blick optisch keine große Revolution zur Standardversion des Münchner Vorzeige Luxus-Sportwagens i8. Allerdings hat BMW direkt ein Facelift des beliebten Vorgängers mit der offiziellen Vorstellung des Roadstars verbunden.

Das i8 Coupè profitiert von einer Modellpflege die dem Roadstar ebenso zu gute kommt. Eine größere Zellkapazität für die Lithium-Ionen-Batterie (ingesamt 14 Amperestunden mehr) mehr Energiegehalt ( von 7,1 auf satte 11,6 kWh) und eine Stärkung des E-Motors um zwölf auf 134 PS. Damit stehen dem Coupè ganze 374 PS zur Verfügung und die rein elektrische Reichweite erhöt sich auf 55 Kilometer, der Roadstar soll fast genauso viel schaffen: 53 Kilometer. Außerdem kommt eine eDrive-Taste hinzu mit der man rein elektrisch ganze 120 km/h schaffen soll. Unter R8 mieten München können Sie das aktuelle Spitzenmodell direkt in München mieten. Der Roadstar ist dem Coupè sehr ähnlich: er nutzt die gleiche CFK-Zelle deren überragende Steifigkeit verantwortlich ist für den Verzicht auf weitere Versteifungsmaßnahmen und einem zusätzlich um 60 Kilogramm verringertes Gewicht des Roadstars. Damit wiegt der Neue knappe 1600 Kilogramm. Auch die Scherentüren bleiben natürlich Markezeichen des i8 – im Roadstar allerdings in rahmenloser Form. Das Highlight des Roadstars ist allerdings natürlich das sich nahezu geräuschlos bewegende Verdeck. Es schließt und öffnet sich in gerade mal 15 Sekunden und Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h. Außerdem ist das technisch fein konzipierte Verdeck enorm platzsparend, durch eine Z-Faltung verstaut es sich vertikal im Heck und bietet somit zusätzliche 100 Liter an Stauraum. Dazu sind die Aluminiumteile mit einem 3D-Drucker hergestellt worden was optisch sehr ansprechend wirkt. Praktisch ist auch die sich bei offenem Verdeck um einige Millimeter nach oben schiebende Heckscheibe die als Windschutz fungiert allerdings auch per Knopfdruck wieder abgesenkt werden kann wenn man den Fahrtwind spüren möchte.

Zu welchem Preis der i8 mit Facelift und der neue Roadstar auf den Markt kommen wird ist noch nicht bekannt, Markstart erfolgt im Mai 2018.