• 1-800-123-789
  • info@webriti.com

Corvette ZR1 Cabrio mieten München

Mit dem Corvette ZR1 Cabrio bringt Chevrolet erstmals seit dem Jahr 1970 eine ZR1 undzwar als Cabrio auf den Markt. Das mit 765 PS stärkste Corvette Cabrio kommt 2019 zu einem Preis von knappen 105.000 Euro auf den Markt.
Wer mit einem Sportwagen einen beeindruckenden Auftritt hinlegen möchte, der könnte ab 2019 auf das Chevrolet Corvette ZR1 Cabrio zurückgreifen. Das Power-Cabrio beweist nämlich deutlich, dass ein 6,2-Liter-V8 mit Kompressor auch ohne Dach leistungstechnisch zu beeindrucken weiß. Der Motor mit dem Kürzel LT5 soll dabei durch Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung insgesamt auf eine Leistung von 765 PS und 969 Nm Drehmoment kommen. Zur gleichen Zeit pumpt der 2,65-Liter-Kompressor pro Umdrehung 52% mehr Luft in den Motor hinein. Auch mit eingefahrenem Dach – das bis zu 30 km/h noch eingefahren werden kann – soll so ein Tempo von bis zu 341 km/h möglich sein, wobei hier die Beschleunigungs-Werte allein schon für sich sprechen. Der Sprint in unter drei Sekunden von 0 auf 100 km/h ist eine deutliche Ansage, vorallem im Corvette ZR1 Cabrio in knapp elf Sekunden die Viertelmeile abreißen zu können, ist ebenfalls ein gutes Brett. Unter R8 mieten München können Sie vergleichbare Spitzenmodelle direkt in München mieten. Übertragen wird die Leistung des V8 dabei durch eine manuelle Siebengang-Schaltung oder auch mittels Achtgang-Automatik, die sich über ein Lenkrad-Paddel durchschalten lässt.

Außen gibt sich die Corvette ZR1 Cabrio wie die überarbeitete Variante, die bei unzähligen Tests im Windkanal Gestalt angenommen hat. Neben Frontsplitter und aerodynamischen Elementen wirkt ausschließlich der Heckspoiler ein wenig dezenter, sollte aber für eine nochmal höhere Kurvengeschwindigkeit der Convertible sorgen. Für üppige 2530 Euro Extra kann bei einem gesteigerten Bedarf an Druckkraft auch ein noch größerer Heckspoiler im sogennanten ZTK Performance Package zugebucht werden. Ein zum Coupé um etwas unter 25 kg verringertes Gesamtgewicht und ein auf High-Speed-Performance abgestimmtes Fahrwerk sollten dazu noch dafür sorgen, dass man von diesem Hypercar-Cabrio in Zukunft einige besondere Duftmarken auf dem Nürburgring erwarten kann. Preislich wird die Corvette ZR1 Cabrio teurer als das Coupé werden, das mit 101.371 Euro in den Handel kommen wird. Ohne Dach werden 2019 dann 104.751 Euro fällig.