• 1-800-123-789
  • info@webriti.com

Porsche 911 GT2 RS 2017 mieten München

Er ist wieder zurück. Der GT2 RS. Er ist die Speerspitze der 911er Reihe und gebaut nur für ein einziges Ziel undzwar für Rekorde auf der Rennstrecke. Der erste GT von Porsche war schon mit 620 PS ausgestattet, der GT2 legt da nochmal einen drauf mit atemberaubenden 700 Pferdestärken unter der Haube.

Wenn man auf das Datenblatt blickt kann man den bekannten 3,8 Liter – 6 Zylinder – Boxermotor erkennen, allerdings hat der GT2 RS eine Turboaufladung. Weiter sind die 750 Newtonmeter schon auffällig, den Rahmen der Vorstellung sprengt allerdings erst die phänomenale Sprintfähigkeit des Flitzers. Gerade einmal 2,8 Sekunden braucht der RS von null auf hundert km/h. Wenn Sie Interesse an vergleichbaren Top-Modellen in München haben, informieren Sie sich hier: Audi R8 mieten München. Das Leergewicht des GT2 RS beträgt knapp 1,4 Tonnen. Von Innen geht es Spektakulär weiter: Rotes alcantara Leder am Dachhimmel, auf dem Lenkrad und auf den Sitzen. Das beeindruckt. Was ist nun neu im Innenraum? Da ist zum Beispiel ein sieben-Gang-Kopplungsgetriebe was den Porsche sogar nochmal schneller macht und die Maximalgeschwindigkeit auf 340 km/h Spitze anhebt. Wenn man das so hört dann passt der Rest des Innenraums zum Rennwagen-Flavor: Natürlich einen Titankäfig und Carbonschalensitze die nur so nach der Rennstrecke schreien.

Der alte GT2 RS galt mit seinen 620 PS als das technisch machbare. Der neue RS legt nach gut sieben Jahren die Messlatte nun noch etwas höher. Eine große Rolle spielt auch der Leichtbau, mit angebauten Carbonkiemen, Carbonspiegelkappen, mögliches Carbondach und Magnesiumfelgen. Sogar die Heckscheibe ist aus Gewichtsgründen aus Plastik. Das alles macht den RS zu einem richtigen Rennstreckenmonster. Bestellbar ist der Supersportwagen seit Sommer 2017, Verkaufsstart war im Dezember. Der GT RS ist zwar nicht künstlich limitiert worden, wird aber nicht unter 285 000 Euro zu haben sein.