• 1-800-123-789
  • info@webriti.com

Porsche Macan Turbo mieten München

Für den Porsche Macan gibt es ab jetzt ein Performance Paket für knappe 7400 Euro Aufpreis. Dafür bekommt man 40 zusätzliche PS und 50 extra Newtonmeter verpasst. Damit hat der aufgepeppte Macan ganze 440 PS und 600 Newtonmeter zur Verfügung die den SUV leistungstechnisch ganz oben platzieren.

Normalerweise sind bei SUV`s Punkte wie Familientauglichkeit, genügend Stauraum und Fahr-Komfort entscheidend, nicht so beim Macan Turbo. Die GTS-Version des Boliden ist schon eine Wucht die sich nicht nur sportlich fahren lässt sondern auch ordentlich Effet im Hinterteil hat. Porsche verspricht da nochmal einen draufzusetzen. Die 440 PS werden aus einem 3,6-Liter-Biturbo-V6 gekitzelt unterbaut von 600 Newtonmeter, einer Sportabgasanlage und einem um 15 Millimeter tiefergelegten und adaptivgedämpften Luftfahrwerk. Unter R8 mieten München können Sie aktuelle Spitzenmodelle direkt in München mieten. Die äußere Optik des Macan ändert sich freilich nicht wirklich etwas, der Bolide bleibt auch einer bei einer Breite von 1,92 , einer Höhe von knappen 1,60 Metern und einem Gewicht von etwas über zwei Tonnen. Trotzdem fühlt man direkt beim Einstigen den sportlichen Touch im Macan. Man sitzt vergleichsweise tief im überarbeiteten Porsche, das Einlenkverhalten gleicht jegliches Füllegefühl direkt wieder aus und Motor so wie Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe harmonieren wunderbar. Zum vorschein kommen die gesteigerten Leistungswerte im Sprint. Der Macan Turbo mit Performance Paket schafft Tempo einhundert eine halbe Sekunde schneller als die erwähnte GTS Version. Bis Tempo zweihundert wächst der Unterschied sogar noch auf knapp fünf Sekunden an und die Maximalgeschwindigkeit ist auch nochmal 16 km/h höher angesiedelt. Jetzt ist natürlich noch die Frage ob es Porsche gelungen ist die gesteigerte Leistung auch mit erhöten Handling-Eigenschaften zu verbinden. Und das gestaltet sich schwierig bei dem bereits sehr geschickten Handling der GTS-Version. Hier steht dem neuen Macan die Längsdynamik etwas im Weg. Der GTS ist konnte den Hüftschwung noch mit ums Eck nehmen, der Macan Turbo beginnt dagegen über die Hinterachse zu bocken und büßt damit Momentum ein.